Mehr über die Stiftung

Die Bergmoser + Höller Stiftung will eine entschlossene, moderne und kreative Glaubensverkündigung und Glaubensweitergabe unterstützen. Dazu spüren wir innovative Ansätze und Initiativen auf, die den christlichen Glauben lebendig nach außen tragen in ein oft atheistisches Umfeld und prämieren die interessantesten Ideen bei einer feierlichen Preisverleihung mit einer einmaligen finanziellen Anerkennung.


„Wir haben bewusst das Fest der Epiphanie für die Bekanntgabe der Gründung gewählt. Die Erscheinung Gottes in der Welt des Menschen mit ihren Konsequenzen für den einzelnen und die Gesellschaft schwindet heute auch bei Christen mehr und mehr aus dem Bewusstsein. Wir wollen zu einem mutigen christlichen Zeugnis anspornen. Im griechischen ‚Epiphanias’ steckt das Wort ‚sich zeigen’. Das genau ist das Stichwort für unsere Stiftung. Wir richten uns an mutige und kreative Christen, die ihren Glauben nicht verstecken, sondern ‚sich zeigen’, um seine Kraft unter Beweis zu stellen.“

Verlags-Senior Josef Bergmoser (…†)

Der Stiftungsvorstand freut sich über Zustiftungen und Spenden von Einzelpersonen und Institutionen, die diese Zielsetzung unterstützen: Ermutigen zum Glaubenszeugnis, für Experimente und ungewöhnliche Aktionen, für ökumenische Gemeinsamkeit im Bekenntnis zu den christlichen Werten und für die langen Wege der kleinen Schritte.